top of page

Überall sieht man nur noch Rabatte

Summer Sale - Black Friday - Weihnachtsrabatte

Wo man hinschaut, überall wird mit Rabatten geworben.

Vielleicht kennst du es auch. Du überlegst, dir ein neues Objektiv zu kaufen. Lange recherchierst du, hast gespart, und endlich soll es soweit sein. Du machst dich auf die Suche nach dem besten Angebot, schließlich möchtest du dich hinterher nicht ärgern, wenn du das Objekt der Träume in einem anderen Shop günstiger entdeckst. Wäre ja ärgerlich…

Endlich hast du das vermeintlich günstigste Angebot gefunden. Und dann… halt… könnte es nicht doch sein, dass es bald eine neue Rabattaktion gibt? Vielleicht lieber doch noch ein paar Tage warten. Und dann den Schnapper des Lebens machen.

Ähnlich wird es wohl unseren Kunden gehen, wenn wir ständig mit neuen Aktionen und Rabatten um die Ecke kommen. Warum sollte unser Kunde auch zum regulären Preis kaufen, wenn alle paar Wochen etwas günstiger angeboten wird. Und wir wundern uns dann, warum wir unsere tollen Shootingpakete, die wir so akribisch geplant haben, nicht zum normalen Preis verkauft bekommen.

Schürt irgendwie Unmut, oder?

Es ist wie ein Teufelskreis. Sobald wir glauben, wir können etwas nicht zum aktuellen Preis verkaufen, fangen wir an, uns “etwas ganz Besonderes” auszudenken. Ich will mich davon gar nicht ausnehmen. Ist mir auch schon passiert, vor allem aber als ich meine Preise mehr oder weniger gewürfelt oder bei anderen Fotografinnen abgeschaut habe.

Mit ständigen Rabatten und Aktionen geben wir unseren Kunden gar nicht erst die Möglichkeit, unsere Preise als normal anzusehen. Ist irgendwie auch nicht fair - weder dem Kunden noch uns gegenüber.


Und hey, ist es nicht ein viel besseres Gefühl, deine Shootings auch zu deinem Preis zu verkaufen, als ständig mit Rabatten um dich zu werfen und darauf zu hoffen, dass endlich jemand bei dir kauft?

Mein Tipp, wenn du doch mal eine Aktion planst oder Rabattaktionen startest:

Achte darauf, dass du für deine Leistung nicht geringer bezahlt wirst. Reduziere zum Beispiel die Anzahl deiner Bilder, oder statt Prints bietest du nur einen Download an. Grundlage für deine Rabatte sollte immer deine reguläre Preiskalkulation sein.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page